Skip to main content

In 5 Schritten zum eigenen URL-Shortener

Unendlich lange URLs

Im Normalfall haben Unternehmenswebsites verschiedene Unterseiten, welche dann alle eine eigene URL aufweisen. In der URL wird der Aufbau des Produktes bzw. der Dienstleistung einer Website dargestellt.

Beispiel: www.hosttech.at/webhosting/special

hosttech.at –> Domain (Name der Website)

Webhosting –> Produktgruppe

Special –> einzelnes Produkt

Bei einigen URLs besteht allerdings die Problematik, dass diese aus hunderten, nichtgeordneten Zeichen, Buchstaben und Ziffern bestehen, was vor allem marketingtechnisch sehr ungeeignet ist, da sich diese URLs nicht so leicht verbreiten lassen. Zum einen erwecken sie keinen vertrauenswürdigen Eindruck und zum anderen sind diese URLs – vor allem auf kleinen Geräten wie Handys – zu lange, als dass man sie auf einen Blick erfassen könnte.

Beispiel einer zu langen URL von Google
Ein Beispiel einer zu langen URL

Für dieses Problem gibt es zum Glück eine Lösung – die URL-Shortener

Der URL-Shortener, auf Deutsch Link-Verkürzer, sind verschiedene internetbasierende Dienstleistungsprogramme, mit welchen du deine URLs kürzen kannst. Die Verkürzung des Links funktioniert so, dass du deine Ziel-URL in einem dieser Programme eingibst. Per Klick wird dann eine zweite, kürzere Alternativ-URL zur Verfügung gestellt. Die ursprüngliche Original-URL wird dabei in einer Datenbank abgespeichert. Wenn nun jemand auf deine gekürzte URL klickt, wird die Original-URL in der Datenbank abgerufen und die Person auf die Ziel-Website weitergeleitet.

Verschiedene Anbieter – Die Qual der richtigen Wahl?

Doch welcher dieser Anbieter eignet sich am besten als URL-Shortener? Es gibt verschiedene kostenlose Anbieter, bei welchen du den Link deiner Homepage kürzen lassen kannst. Hierbei besteht allerdings die Problematik, dass bei diesen Verkürzern immer der Domainname des Anbieters steht.

Einige Beispiele:

Alle diese Kurz-URLs führen zu www.hosttech.at/webhosting/special. Doch es ist nicht erkennbar, dass diese Kurz-URLs irgendetwas mit hosttech zu tun haben.

Wenn der eigene Domainname also nicht am Anfang des Links vorkommt, wirkt das bei Kunden oder sonstigen Website-Besuchern nicht sehr professionell. Es besteht zwar die Möglichkeit, dass deine eigene Domain auch bei diesen Anbietern am Anfang der Kurz-URL steht, jedoch wird das bei diesen URL-Shortener-Anbietern je nach Abo schnell sehr kostspielig.

Erstelle dir deinen eigenen URL-Shortener

Hier kommt hosttech ins Spiel! Du kannst dir nämlich auch schnell, einfach und vor allem kostenlos deinen eigenen URL-Shortener erstellen – und zwar mit der Domain deiner Wahl! Das Ganze funktioniert über eine Weiterleitung. Der einzige Kostenpunkt ist der Domainpreis – und der liegt bei einer .at-Domain bei hosttech beispielsweise nur bei 19,90 € pro Jahr!

Wir haben uns für die Kurz-URL hstt.ch entschieden, da sie eine Abkürzung von «hosttech» ist – einfach ohne Vokale. Wichtig bei der Auswahl deiner Domain ist, dass sie möglich kurz ist. Wir empfehlen nicht mehr wie vier Buchstaben vor der Domainendung zu wählen. Wenn du dich für eine Domain entschieden hast, bist du startklar.

In nur 5 Schritten hast du deinen eigenen URL-Shortener erstellt.

Und so geht’s:

  1. Registriere die Domain deiner Wahl.
  2. Klicke im myhosttech Kundencenter auf Domains > Domaincenter.
  3. Wähle deine gewünschte Domain aus.
  4. Klicke auf Details und dann unter Weiterleitung auf den Button «Weiterleitung hinzufügen».
  5. Fülle alle Felder wunschgemäß aus.

Fertig!

Zur Hilfe hier noch ein paar Screenshots dazu:

URL-Shortener: Domain auswählen
Domain auswählen
URL-Shortener: Weiterleitung hinzufügen
Weiterleitung hinzufügen
Weiterleitung aktivieren

Nun führt in unserem Beispiel die URL hstt.ch/aturl direkt zu www.hosttech.at/blog/url-shortener

War wirklich einfach – oder? 😉

Viel Spaß beim Erstellen deiner eigenen Kurz-URL!



Originaler Post

Rate this post

Keine Kommentare vorhanden