Skip to main content

Website-Updates: Wichtig und richtig! | hosttech Blog

Worum geht es da eigentlich?

Die meisten Webseiten werden mit einem sogenanntes CMS (Content-Management-System) verwaltet. Sie tragen Namen wie WordPress, Drupal, Joomla!, Typo3 oder Contao. Diese Systeme ermöglichen es Ihnen als Seitenbetreiber, die Inhalte mit wenigen Klicks und gut nutzbaren Editoren zu bearbeiten. Mit Programmiercode kommen Sie kaum in Berührung. Ein CMS und die dazugehörigen Erweiterungen (Plugins) müssen aber laufend weiterentwickelt werden. Früher oder später wird das System ansonsten unbrauchbar.

Testen Sie unbedingt auch unser für WordPress optimiertes Hosting!

Aber warum? Was bringen regelmässige Updates?

Sicherheit

Stellen Sie sich einen Angriff auf Ihre Website so vor, dass irgendjemand Ihnen persönlich etwas Böses will? Im Normalfall ist das nicht so. Webseiten werden meist von sogenannten ‘Bots’ angegriffen. Ein Bot ist ein Programm, welches klar definierte Ziele hat. Er könnte zum Beispiel versuchen, alle Besucherdaten von Ihrer Seite zu stehlen, um sie zu verkaufen. Dazu arbeitet ein Bot eine Liste mit Sicherheitslücken ab, welche in dem von Ihnen genutzten CMS bereits bekannt sind. Je älter also Ihre CMS-Version, desto grösser die Chance, dass der Bot ein Türchen findet. Der Bot könnte auch eine ‘Malware’ (Schadsoftware) mitbringen, welche er auf Ihrer Webseite platziert. Diese wird dann automatisch von jedem Besucher heruntergeladen, um auf dessen Computer ihr Werk zu tun. Sie als Seitenbetreiber tragen die Verantwortung dafür, Ihre Besucher vor solchen Bedrohungen zu schützen. Betreiben Sie beispielsweise einen Onlineshop wie WooCommerce? Kundendaten sind ein wertvolles Gut, das gerne gestohlen wird.

Technologischer Fortschritt

Die Technologien, welche im Internet verwendet werden, entwickeln sich rasant weiter. Immer wieder werden schnellere und bessere Mechanismen entwickelt. Mangelnde Aktualität kann sich damit zum Beispiel negativ auf die Ladezeiten Ihrer Webseite auswirken. Haben Sie gewusst, dass ein Besucher allerspätestens nach drei Sekunden die Seite wieder verlässt, wenn sie nicht fertig geladen hat? Da ein CMS im Hintergrund viele Abläufe bewältigen muss, zählt hier jeder Sekundenbruchteil.

Zudem verwendet inzwischen beinahe jede Webseite auch externe Ressourcen. Diese werden üblicherweise laufend vom entsprechenden Anbieter aktualisiert. Ist die Webseite technisch gesehen veraltet, entsteht eine Diskrepanz, welche zu Fehlern oder sogar Ausfällen führen kann.

Fehler ausmerzen

Kein CMS ist frei von Programmierfehlern, welche sich negativ auf das Usererlebnis auswirken. Die Entwickler arbeiten ständig daran, diese zu finden und auszumerzen. Mit jedem Update verschwinden mehr Fehler, mit welchen Sie und Ihre Besucher konfrontiert werden.

Beim Updaten geht aber alles kaputt!

Je aktueller Ihr System, desto kleiner ist die Gefahr. Ein gewisses Risiko besteht aber immer. Um einen Fehler beim Update zu verhindern, ist es wichtig, bereits bei der Entwicklung sicherzustellen, dass die Plugins aus verlässlichen Quellen stammen. Je mehr und je schlechter gewartete Plugins, desto grösser ist die Gefahr.

Wenn wir von hosttech im Rahmen eines Wartungsvertrages Updates für unsere Kunden durchführen, achten wir darauf, dass wir diese zu Randzeiten durchführen. Es geht nur in seltensten Fällen etwas schief, aber dann reagieren wir unmittelbar. Wir kennen die Systeme und wissen, wo wir nach dem Fehler suchen müssen. Finden wir ihn trotzdem nicht sofort, machen wir das Update rückgängig und suchen im Hintergrund weiter. So bleibt ein Ausfall so kurz als möglich.

Fragen Sie bei uns nach einem Wartungsvertrag für Ihre Seite!

Was passiert, wenn ich nicht update?

Früher oder später führt das zu Schäden. Leider ist es aber schwer zu bemerken, wenn etwas schiefläuft. Bots machen keine Mitteilung, wenn sie Malware installieren. Auch Besucher, welche wegen Ladezeiten oder Fehlern Ihre Seite wieder verlassen, geben selten bis nie Feedback. Es kann also dauern, bis der Missstand auffällt. Wird er dann offenkundig, ist der Aufwand, das Problem zu lösen, häufig sehr gross. Das hat verschiedene Gründe.

  • Je mehr Plugins gleichzeitig aktualisiert werden müssen, desto grösser die Chance, dass während des Prozesses etwas schiefläuft. Dann müssen beispielsweise alle Plugins deaktiviert, einzeln aktualisiert und wieder in Gang gesetzt werden. Es ist auch möglich, dass die Aktualisierungen von Hand durchgeführt werden müssen, was viel Zeit in Anspruch nimmt.
  • Wenn sich eine Malware ‘eingenistet’ hat, muss häufig ein Backup der befallenen Seite genutzt werden. Alle Änderungen, welche seit diesem Backup gemacht wurden, gehen damit verloren. Je nachdem, wie lange die Malware schon ihr Unwesen getrieben hat, kann das viel verlorene Arbeit sein. Es ist viel einfacher, eine Webseite vor Bots zu schützen als sie später zu reinigen. Haben Sie sich bereits Schadsoftware eingefangen? Kontaktieren Sie uns für eine professionelle Bereinigung!
  • Die Besucher, welche die Seite enttäuscht verlassen haben, müssen zurückgeholt oder neu gewonnen werden. Gerade im Bereich des E-Commerce ist verlorenes Vertrauen nur schwer wiederherzustellen.
  • Wird eine externe Ressource aktualisiert, können Funktionalitäten von einem Moment auf den anderen nicht mehr funktionieren. Es ist auch möglich, dass Sie plötzlich nur noch eine weisse Fläche sehen, wenn das passiert. In diesem Fall benötigen Sie einen Profi, welcher in einer Hau-Ruck-Aktion den Fehler analysiert und repariert. Das kann eine sehr zeit- und damit auch kostenintensive Sache sein.

Ein Wort zum Schluss

Eine Webseite ist zwar vielleicht einmal fertig aufgesetzt, benötigt aber weiterhin Pflege. Regelmässige Updates sind ein wichtiger Teil davon. Damit stellen Sie sicher, dass Ihre Besucher sich risikofrei auf Ihrer Seite bewegen können. Auch das Usererlebnis wird verbessert, wenn nicht andauernd Fehler auftauchen oder die Ladezeiten sich in die Länge ziehen. Verhindern Sie ausserdem mit regelmässigen Updates, dass Sie in einer Hau-Ruck-Übung plötzlich auftauchende, vermeidbare Probleme lösen müssen.

Natürlich können Sie Ihre Webseite auch von Spezialisten pflegen zu lassen. Haben Sie Ihr Hosting bei hosttech GmbH? Schliessen Sie einfach mit uns einen Wartungsvertrag für Ihr WordPress, Drupal oder Joomla! ab. Dann übernehmen wir die Backups und die Updates für Sie und Sie haben nichts damit zu tun.



Originaler Post


Keine Kommentare vorhanden